Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Von DLRG OV Seeon zu DLRG OV Seeon-Truchtlaching

Die gelungene Rettung zweier im Eis eingebrochener Kinder im Jahr 1962 stärkte das Verlangen nach verbesserten Möglichkeiten der Ersten Hilfe bei Wasserunfällen. Schon 1961 hat Kamerad Alfons Ohmayer - damals als Beamter das Bundesgrenzschutzes in Seeon tätig - Seeoner Mädchen und Burschen zu Rettungsschwimmern ausgebildet. Am 11. Mai 1963 konnte die Gründung des Ortsverbands Seeon gefeiert werden. Als Ortsverbandsleiter wurde Kurt Koch, als Technischer Leiter Helmut Wittmann gewählt. Beisitzer waren Bürgermeister Hans Hofer, Pfarrer Anton Ferstl und Seebesitzer Walter Hirschfeld. Der DLRG wurde die Badeaufsicht für die Seeoner Seen übertragen. Im gleichen Jahr wurde in freiwilliger Arbeitsleistung und in Zusammenarbeit mit der Pioniereinheit des Bundesgrenzschutzes aus Rosenheim die erste feste Rettungsstation im Gemeindebad am Klostersee errichtet und 1964 in Anwesenheit des damaligen Präsidenten der DLRG, Prof. Thomsen, eingeweiht. Die Folgezeit ist durch eine rege Aufbau- und Ausbildungstätigkeiten des jungen Ortsverbandes gekennzeichnet. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Ausbildung zum Schwimmer und Rettungsschwimmer gelegt. Daneben wurde die Ausstattung der Station mit Rettungsgeräten - auch für den Eisrettungsdienst - zielstrebig erweitert.

Die Gemeinde Seeon-Seebruck ist im Jahr 1990 an den DLRG OV-Seeon mit der Bitte herangetreten, den Wachdienst am ausgebauten Freibad an der Alz in Truchtlaching zu übernehmen. So wurden junge Truchtlachinger von Seeon aus zu Rettungsschwimmerinnen und -schwimmern ausgebildet, eine Station errichtet und als Stützpunkt dem OV-Seeon angegliedert. Die Aufbauarbeit hat hier unermüdlich Günter Wittmann sen. vorangetrieben, der lange Jahre den Stützpunkt leitete und sich große Verdienste mit der Organisation des Bruck´n Festes, sowie den Aufbau der Kindergruppe gemacht hat.

In den letzten Jahren wurden umfangreiche Ausbaumaßnahmen durchgeführt und Rettungsgeräte erworben, z.B. Neubau von Station, Boots-,Geräte- und Schulungshaus in Truchtlaching,  zwei Einsatzwägen mit mobilem Rettungsboot (SEG), Motorboote "Aribo", "Günter" und "Sigi", Tauch- und Strömungsretterausrüstungen und vieles mehr. Die Finanzierung erfolgte neben Mitteln aus dem Rettungsdienstgesetz (BayRDG) insbesondere durch erwirtschaftete Mittel aus den schon traditionellen und von der Öffentlichkeit bestens angenommenen Großveranstaltungen wie Brucknfest (Truchtlaching).

In Anerkennung des starken Engagements von Truchtlachinger Mitgliedern und der Präsenz der DLRG an der Alz trägt unser Ortsverband seit 2004 den Namen "DLRG OV Seeon-Truchtlaching".

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing